Telefonnummer direkt ins AD schreiben

Telefonnummern müssen oft von Admins in den verschiedenen IT-Systemen hinterlegt werden und das kostet Zeit.
Die Nummer eines Mitarbeiters steht oft nur in einem System, z.B. im Active Directory, dem Intranet-Telefonbuch oder der Personaldatenbank.

Anwender können aber auch Ihre Telefonnummer direkt ins AD schreiben – ganz ohne Admin – und andere Anwendungen verwenden dann diese AD Daten.

 

 

Telefonnummer pflegen: Viele Systeme – Viele Zuständige

Ändert sich die Telefonnummer eines Kollegen, so meldet der Mitarbeiter die Änderung an die Personalabteilung. Diese aktualisiert nun die Personalstammdaten. Sollte die Telefonnummer auch im Active Directory hinterlegt sein, so ist eine weitere Meldung an die IT notwendig. In der Regel kann weder der Mitarbeiter noch HR diese Änderung durchführen. Viele Unternehmen und Organisationen verwenden darüber hinaus Intranet-Adressbücher, die oft nicht an HR-Datenbanken (z.B. SAP) oder das AD gekoppelt sind. Intranet-Telefonbücher sind oft die einzigen Anwendungen die einen Self-Service für die Pflege der eigenen Datensätze bieten. Das hat verschiedene Gründe.

 

3 Personen pflegen 1 Änderung

3 Personen pflegen 1 Änderung

 

Es besteht also ein dreifacher Pflegeaufwand für das gleiche Attribut. Oft gibt es noch mehr Datentöpfe für die Daten der Mitarbeiter. Welcher Aufwand ist also notwendig?

Telefonnummer werden die jeweiligen Zuständigen gepflegt

  • Intranet Telefonbuch – Mitarbeiter, Datenpfleger
  • Active Directory – IT Administrator
  • HR Stammdaten – Personalabteilung

 

Mitarbeiter aktualisieren Telefonnummer direkt ins AD

Auch ein Mitarbeiter der Personalabteilung meldet sich bei Arbeitsbeginn per Login an seinem Windows-Rechner an. In aller Regel ist dies gleichbedeutend mit einem Authentisierungsprozess gegen das Active Directory. Ein jeder Mitarbeiter mit Computerarbeitsplatz hat folglich ein AD-Konto und auch eine bestimmte Anzahl hinterlegter Eigenschaften.

Wenn also bereits für jeden ein AD-Konto existiert, ist es dann notwendig weitere Datentöpfe mit gleichartigen Daten zu befüllen?

Die Verantwortlichkeiten können entsprechend der Organisations-Richtlinien definiert werden.
Sollten Mitarbeiter selbst nicht dazu befähigt werden Ihre persönlichen Daten im AD zu pflegen, so können Datenberechtigte (Vorgesetzter, Sekretariat o.ä.) dies übernehmen. Beide Lösungsvarianten lassen sich mit dem FirstWare IDM-Portal umsetzen. Für ein frei definierbares Rollenmodell benötigen Sie die Standard Version. Self Service ist bereits in der FreeEdition bereits möglich.

 

Grafik-Anwender-pflegt-telefonnummer

Anwender pflegt Telefonnummer selbst – Adressbuch wird aus AD generiert

 

Konkret kann das wie folgt aussehen:

  • FirstWare IDM-Portal wird als Self Service (bzw. Delegationswerkzeug) eingesetzt
  • FirstWare IDM-Portal wird als Intranet Telefonbuch eingesetzt
  • FirstWare IDM-Portal kann eingesetzt werden um Daten für HR bereitzustellen, bzw. HR System zieht Daten direkt aus dem AD

Punkt 1 und 2 können bereits mit der FreeEdition umgesetzt werden – und ihre Mitarbeiter damit auch ein neue Telefonnummer direkt ins AD schreiben.
Die Installation benötigt keine 30 Minuten.

 

AD Telefonnummer im Self Service ändern

Portal-Lösung

Die Bearbeitung der eigenen Benutzerattribute, wie z.B. der Telefonnummer mittels FirstWare IDM-Portal ist selbsterklärend. Das Portal wird über den Browser geöffnet, der Anwender ist entsprechend seines Windows Logins, bereits angemeldet. Ein Klick auf das Profilbild oben links ermöglicht das editieren der eigenen Daten.

 

IDM-Portal-Telefonnumme-aendern-im-AD

FirstWare IDM-Portal: Benutzer ändert eigene Telefonnummer direkt ins AD

 

Bordmittel: Bearbeitung durch den Admin

Ein Administrator muss zur Anpassung von Telefonnummern zwei Tabs der Active Directory Users und Computer Konsole bearbeiten. Die Bearbeitung dauert länger, eine Delegation muss erst relativ zeitintensiv aufgebaut und erklärt werden.

AD-Users-Computers-Telefonnummer-aendern

AD Users and Computers: Admin editiert

AD-Users-Computers-Telefonnummer-aendern-2

Zweiter Tab für Telefonnummer

 

 

 

Stammdaten durch Benutzer bearbeiten lassen

Die Selbstadministration kann auf viele Attribute erweitert werden. Im Folgenden ein Beispiel:

Eigene-Benutzerdaten-selbst-pflegen-active-directory-IDM-Portal

 

Mit der SmartEdition können  Sie verschiedene Rollen definieren, die:

  • begrenzt auf bestimmte OUs sind
  • nur bestimmte Attribut lesen können
  • verschiedene Attribute schreiben dürfen
  • verschiedene Reiter sehen können können
  • Gruppenmitgliedschaften vergeben können (Berechtigungsverwaltung)

Wenn Sie Fragen dazu haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.